#HOME

Willkommen in meiner kleinen Welt

 

Wenn ich an dem einen oder anderen Tag Hamburg erkunde, durch einen Spaziergang zum Beispiel, drängen sich in meinen verqueren Hirnwindungen viele Fragen auf. Wer bin ich? Wie kann ich mich anderen gegenüber beschreiben? Was macht mich eigentlich aus?

 

Das sind berechtigte Fragen. Und hin und wieder gar nicht so schlecht, sie sich zu stellen und zu sehen im welchem Abschnitt seines Lebens man sich befindet. Die Antworten darauf verändern sich ständig. Von dem Moment an, wo ich glaube die Antwort zu wissen, schwingt sie plötzlich in eine große Ahnungslosigkeit über oder verwandelt sich in eine neue Frage.

Wisst ihr, wer ihr wirklich seid? Was macht euch aus? Wonach strebt ihr? Was ist der Sinn des Lebens?

Gar nicht so leicht dabei noch klar zu bleiben und ohne hin den Alltag zu meistern. Viele Fragen im Leben sind nicht so leicht zu beantworten, wie es auf den ersten Blick scheint. Was eignet sich besser als die Musik und das geschriebene Wort, das Leben zu verarbeiten. Neue Denkanstöße zu erteilen oder einfach dem Moment zu frönen seiner Inspiration freien Lauf zu lassen.

 

In meinem ersten kleinen Radio-Auftritt wurde ich von Moderator Stefan Kossanyi, als das "Hamburger Gesamtkunstwerk" vorgestellt. Das gefiel mir, traf es genau und passte wie der Arsch auf den Eimer! Ich sehe mich eher als eine Art Künstler, weniger als Musiker. Ja, ich mache Musik, sprich ich singe und schreibe eigene Lieder, doch bei der Beherrschung eines Instrumentes mangelt es an Leidenschaft in mir und in meinen krummen Fingern. Doch das ist kein Grund für mich, mein klingendes Innenleben verstummen zu lassen.

 

over the years  |  Marc Groneberg

 

Für mich gehört zu meinem akustischen Klang-Bild auch immer die visuelle Interpretation dazu, die Stimmungen und Farben der erzählten Geschichte aufgreifen. Mir ist es wichtig, meine Songs und Coversongs mit einer Botschaft, einem visuellen Konzept in eine andere Welt zu setzen. Ich produziere alles in Eigenregie und manchmal ist es gar nicht so leicht meine großen Visionen umzusetzen, wie sie mir im Kopf herumspuken. Die Fantasie ist größer denn je und der Rahmen etwas knapp.

 

In den letzten Jahren ist es sehr ruhig um meine Inspiration geworden. Einige Ereignisse haben mich über die Jahre sehr aus der Bahn geworfen, aber auch ein großes neues Projekt hat meine volle Aufmerksamkeit verlangt.

Ich habe ein Studium zum Kinder- und Jugendbuch Autor begonnen und jetzt im März 2022 auch erfolgreich abgeschlossen. Eigentlich gibt es soviel, was ich noch zu Ende bringen möchte. Lassen wir uns überraschen, wo uns die Energien hinlenken.

 

Schaut euch gerne um und lernt meine eigene kleine Welt kennen und über einen Gästebuch-Eintrag freue ich mich immer sehr.

 

Viele Grüße aus Hamburg, Marc